Corona-Maßnahmen unnötig: 99% der Bevölkerung haben Immunität

Die EMA hat es gerade vorgemacht: Die beiden neuen Gentherapien von Pfizer/Biontech und Moderna, die auf SARS-CoV-2/Omikron/BA.1 angepasst sind, also eine Variante, die bereits wieder weitgehend verschwunden ist, sie wurden zugelassen, weil sich gezeigt hat, dass ein paar Hundert Probandenten, insgesamt wohl nicht mehr als 600 Antikörper als Reaktion auf die Verabreichung von entweder dem vermeintlich angepassten Comirnaty oder Spikevax gebildet haben. Die entsprechende Meldung findet sich hier.

Wir lernen daraus: Antikörper, das Vorhandensein von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 ist die relevante Größe im Impfspiel, das sich längst von der Gefahr, die SARS-CoV-2 darstellt, verabschiedet hat, denn SARS-CoV-2 stellt längst keine Gefahr, die über die einer Influenzainfektion hinausgeht, mehr dar. An beidem kann man nach wie vor sterben, aber beider Letalität ist nicht das, womit man Eingriffe in die persönliche Autonomie von Menschen rechtfertigen kann.

Ungeachtet der Tatsache, dass sich SARS-CoV-2 spätestens mit Omikron zu einem Virus entwickelt hat, das nicht mehr aus dem, was sonst noch als Coronavirus viral ist, herausragt, gibt es wenige Regierungen, in Kalifornien, in Deutschland, in Österreich, die die Pandemie künstlich verlängern und auch weiterhin zur Rechtfertigung nehmen wollen, um die eigene Bevölkerung totalitären Maßnahmen zu unterziehen, mit der Begründung, dass es nach wie vor darum ginge, vulnerable Gruppen zu schützen, das nach wie vor die Verbreitung einer Immunität gegen SARS-CoV-2 nicht ausreiche und ähnlichem Unfug, wie er im Gesetzentwurf mit dem Titel “Stärkung des Schutzes der Bevölkerung und insbesondere vulnerabler Personengruppen vor Covid-19”, der morgen durch den Bundestag geprügelt werden soll, seinen Niederschlag gefunden hat.

Dabei gibt es seit Anfang August, genau seit dem 8. August 2022 DEUTSCHE Daten, finanziert von einem deutschen Bundesministerium, die auf der Basis von 6.357 Personen sehr deutlich zeigen, dass der größte Teil der Bevölkerung längst über Antikörper gegen SARS-CoV-2 verfügt und bei gut der Hälfte davon diese Antikörper per INFEKTION, nicht etwa per Impfung erworben haben.

Wir reden von diesen Daten:

Im Rahmen dieser Analyse wurde unter anderem die folgende Tabelle produziert, die eigentlich alles, was es zur Verbreitung von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 zu wissen gibt, zeigt:

Alle Impfstoffe / Gentherapien, die in Deutschland eingesetzt werden, basieren auf dem Spike-Protein der Wuhan-Variante von SARS-CoV-2. Wenn eine Behandlung mit den Spritzbrühen zur Bildung von Antikörpern führt, dann sind diese Antikörper spezifische, auf das S-Protein von SARS-CoV-2 gerichtete Antikörper. Finden sich daneben noch Antikörper, die das N-Protein von SARS-CoV-2 zur Zielscheibe nehmen, dann können diese Antikörper nur aus einer Infektion mit SARS-CoV-2, nicht aus einer Impfung stammen….

mehr dazu von:

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: