Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung

Bürgerinitiative „Frei und selbstbestimmt“

Wir sind eine kleine Bürgerinitiative aus dem hessischen Odenwald, die sich in Zeiten der Corona-Pandemie gefunden hat. Durch die Einschränkungen und Veränderungen im sonst normalen Tages und Lebensablaufs, sind Fragen und Widersprüche aufgetaucht, die nicht zu beantworten waren. Wir gingen zuerst in Gespräche, dann in die Aktion gegen die für uns unverhältnissmäßigen, grundgesetzwidrigen und willkürlichen Maßnahmen. Daraus entstand diese Initiative und wir haben den Versuch gestartet das zu entwickeln. Die Fixierung auf die Themen der Pandemie lässt allmählich nach und andere Themen kommen dazu, die ebenso geeignet sind eine Bedrohung für unseren Frieden und die Freiheit zu werden.

Wir sind der Überzeugung, zusammen und versöhnlich, irgendwann in unsere Normalität zurückzufinden, nicht in diese vielgepriesene „Neue Normalität“. Das können wir nur wenn wir aktiv werden.

Daran arbeiten, informieren und danach handeln wir!

Diese Seite hier ist ein vorläufiges Provisorium und dient als Anlaufstelle zur Kontaktaufnahme, der Bereitstellung von Informationen und ganz am Ende zu Hinweisen auf kommende Veranstaltungen/Versammlungen/Demonstrationen

Über uns

Unsere Überzeugung

Diese Bürgerinitiative beschäftigt sich mit Fragen und Antworten bezüglich der Coronapolitik, den Maßnahmen der Pandemiebekämpfung, den Grundrechtseinschränkungen, den Fragen zu einer Impfpflicht und der freien Impfentscheidung. Aber auch Fragen zur Friedenspolitik, Aufrüstung und Kriegstreiberei werden gestellt. Die hier eingestellten Fremd und Eigenbeiträge spiegeln unsere Gedanken wieder und wir hoffen, damit auch Anreize zu geben einmal selbst nachzudenken. Auch in Fragen der Impfstoffsicherheit und deren Beschaffung sind noch viele Fragen offen, ebenso wie zu den handelnden Akteuren der Krise. Wie geht es weiter und wann ist es endlich vorbei?

Und was kommt als nächstes?

Wir leben in interessanten Zeiten!

Für uns allein maßgeblich ist die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“, aus deren Präampel folgende Worte stammen:

Zitat:

Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,

da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, dass einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt,

da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen,

da es notwendig ist, die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen zu fördern,

da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die grundlegenden Menschenrechte, an die Würde und den Wert der menschlichen Person und an die Gleichberechtigung aller Menschen erneut bekräftigt und beschlossen haben, den sozialen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen in größerer Freiheit zu fördern,

da die Mitgliedstaaten sich verpflichtet haben, in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen auf die allgemeine Achtung und Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten hinzuwirken,

da ein gemeinsames Verständnis dieser Rechte und Freiheiten von größter Wichtigkeit für die volle Erfüllung dieser Verpflichtung ist….“

Jeder Versuch, diese Grundsätze zu beseitigen , zu zerstören, wird Widerstand zur Folge haben.

Was getan werden kann

Mitarbeit als Autor

Abonniere die Seite und melde dich wenn du einen Beitrag veröffentlichen willst. Berichte uns und der Welt von deinen Erfahrungen, deinen Empfindungen und deinen Erlebnissen rund um das Thema Corona und die Politik. Du kannst natürlich auch andere Themen des Zeitgeschehens zum Ausdruck bringen.

Organisiere Demonstrationen und Kundgebungen rund um die Themen, die uns aktuell bewegen

Du kannst sofort aktiv werden, indem du zum Organisator wirst, wenn du einmal über deinen Schatten gesprungen bist. Verantwortung als Bürger heißt auch Gehör verschaffen, Anliegen vorbringen, Fragen zu stellen, Briefe und Mails schreiben und auf Augenhöhe in gegenseitigem Respekt zu handeln. Mache von deinen Rechten Gebrauch!

Geh raus, sag deine Meinung und protestiere, wenn du damit nicht einverstanden bist! Sapere Aude!

Gründe Vereine,Initiativen oder Gruppen vor Ort

Dein baldiges Engagement hilft dabei, Menschen mit notwendigen Informationen und mit Mut zu versorgen, was Hoffnung auf eine bessere Zukunft macht. Du kannst noch heute etwas verändern. Vernetze dich und suche Gleichgesinnte.

Zitate

Was andere sagen

„Recht & Gerechtigkeit zerbröckelten zunehmend, denn bei politischen Entscheidungen gebe es eine zunehmende Umgehung geltender Gesetze. Corona habe vor Augen geführt, wie Grundrechte binnen Stunden suspendiert wurden. Aber auch bei der Bekämpfung von Pandemien müsse es „roten Linien“ geben. Man hätte viel mehr zwischen Nutzen und Schaden abwägen müssen, besonders was die Grundrechte der Bürger angehe. Das gegenteilige Handeln stärke die extremen Kräfte und schwäche zugleich das Ansehen des demokratischen Rechtsstaats. Humanität dürfe nicht gegen den Rechtsstaat ausgespielt werden. Sonst entstehe eine Herrschaft subjektiver Moralvorstellungen, deren unbedingte Folge die Radikalisierung sei. Der liberale Staat darf nicht Ge- und Verboten geopfert werden.“

(ehem.Präsident des Bundesverfassungsgericht Hans-Jürgen Papier)

„Lassen Sie nicht zu, dass die Freiheit – insbesondere das Recht, frei zu sprechen – der Angst vor einem Virus untergeordnet wird. Generationen und Generationen haben gekämpft und ihr Leben gegeben, um eine gewisse Freiheit zu verwirklichen. Zeigen Sie, dass Sie dieser Freiheit würdig sind. Wenn Sie ein lebenswertes Leben wollen, müssen Sie in der Lage sein, ein gewisses Risiko einzugehen. Geben Sie nicht alles auf für ein Gefühl der Sicherheit, das sich am Ende als falsch erweisen könnte.“

(Mattias Desmet, Dozent für psychoanalytische Psychotherapie)

Informationen, Wissen, Meinungen

Die letzten Beiträge

Übernimm Verantwortung

Es ist unser Ziel ist, so viele Menschen wie möglich zu informieren und ihnen eine alternative Sichtweise zu ermöglichen, ihnen Mut zu machen, ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu reflektieren und zu dokumentieren. Wir streben an, gesellschaftliche Prozesse in sozialer, kultureller und politischer Hinsicht verstehen zu lernen, kritisch zu betrachten und mitzugestalten. Dazu gehört für uns, Perspektiven zu erweitern, die Spaltung aufzuheben und Debatten einzufordern.

#coronaaussoehnung Aktionen Aufklärung Bundestag Bücher Bürgerdialog Bürgerinitiative Daniele Ganser Demokratie Dialog Diplomatie E-Mails Energie Fakten Familie FDP Flucht Fragen und Antworten freie Wahlen Freiheit Frieden Friedensverhandlungen Gedankenfreiheit Geopolitik Gesetzgebung Gesundheit Gleichheit Grundgesetz Grundrechte Herbst Impfstoffe Impfzwang Informationsfreiheit Keine Waffen in Kriegsgebiete Kinder Kinderrechte kollektives Gedächtnis Konfliktlösungen Kriegsverbrechen Krise Kultur Kunst Leben Lernen Lesen Lesestoff Liebe Macht Machtkonzentration Machtverhältnisse Medien Meditation Meinugnsferiheit Meinungsfreiheit Menschenrechte Menschenwürde Menschrechte Mensch sein Mitbestimmung Mitte Mitwirken Mut Mut statt Angst Parteien Pflichten Pharma Politik Propaganda Recht Recht auf Bildung Redefreiheit Religionsfreiheit Ruhe Selbstbestimmung Sicherheitsrat Tauschen Termine Trauma Träume UNO-Gewaltverbot Verantwortung Vereinte Nationen Verhandlungen Versammlungsfreiheit Versöhnung Vertrauen Wahrheit Weltfrieden Werte Widerstand Wir haken nach Wissen Wissenschaft Zensur Zusammenhalt Ökologie

Inhalte:

Kurzübersicht:

Kontakt:

Email:

Termine, Veranstaltungen, Hinweise:

MakePeaceNotWar!

Wir sehen uns. Auf der #Straße. Für #Frieden, #Freiheit und #Selbstbestimmung. Für uns selbst und die nachfolgende Generation(en):

19.11. Frankfurt, Aschaffenburg, Fulda
23.11. Stuttgart-Stammheim
26.11. Schwäbisch-Hall
03.12. Lorsch
17.12. BERLIN
19.12. Darmstadt