Die letzten Tage von „Joe Biden“

von James Howard Kunstler, 18.07.2022
Es ist, als wäre unser Land in einem dieser wirbelnden Fahrgeschäfte gefangen, die auf Volksfesten so beliebt sind… nur dass der verbrecherische Köter, der das Fahrgeschäft betreibt, im Fentanyl-Delirium eingenickt ist und der Motor auf Höchstgeschwindigkeit läuft… und die Kinder aller Altersgruppen, die in den Gondeln dieser Höllenmaschine eingesperrt sind, schreien und kotzen bei jeder ekelerregenden Umdrehung… während die ein halbes Jahrhundert alten Schwenkarme ächzen und vor Metallermüdung auf ihren quietschenden Drehzapfen wackeln… und plötzlich ein ohrenbetäubendes Knirschen von brechenden Zahnrädern, der Geruch von brennendem Öl und das erbärmliche Wimmern der fast Toten ertönt.
Das sind wir. Ein schrecklicher Unfall im Hochsommer hat den Karneval der USA heimgesucht, und die meisten sind zu benommen, um es zu merken. Wessen Idee war es, den Aufziehpuppen-Präsidenten namens „Joe Biden“ nach Saudi-Arabien zu schicken? Ich kann mir nur vorstellen, was in dem Zimmer unter vier Augen mit „JB“ und MBS (Kronprinz Mohammed bin Salman, dem eigentliche Autokraten des ölgetränkten Wüstenlandes) vor sich ging. Der amerikanische Besucher murmelte etwas davon, dass er eine Eiswaffel wolle, bevor er in einen katatonischen Tausend-Yard-Blick verfiel.
https://i.postimg.cc/rs84crBS/Biden-stare.png
„Wie funktioniert dieses Ding?“ fragt MBS seinen Chefwesir, den Außenminister (natürlich auf Arabisch), und gestikuliert verächtlich mit Blick auf die geisterhafte Gestalt, die ein paar Meter weiter in einem Plüschsessel aus Kamelhaar versunken ist. „Joe Biden“ sitzt regungslos da. Jemand hat vergessen, ihn wieder aufzuziehen, irgendein „Helfer“, der das Amphetamin des Präsidenten trägt. Außenminister Faisal bin Farhan Al-Saud sagt dem Chef: „Wir werden etwas Kamelmist erfinden, den wir an CNN und Freunde weitergeben. Die fallen auf alles rein.“
Es ist wie an einem Tatort, an dem die Gerichtsmediziner bereits eingetroffen sind. Der saudische Staatschef und sein Gefolge halten sich nur drei Minuten lang in dem Raum auf, bis das US-Außenministerium genügend Fotos geschossen hat, um zu beweisen, dass „JB“ dort war und nicht wie üblich das Wochenende im Keller seines Strandhauses in Delaware verbringt. Die amerikanischen Nachrichtenmedien werden informiert: Saudi-Arabien erklärt sich gnädigerweise bereit, seine Ölproduktion irgendwann zwischen 2025 und 2027 zu erhöhen – ein Triumph für die US-Diplomatie, teilt man den Sendern mit. Die Air Force One fliegt durch Wolken der Verzweiflung nach Hause. Die Mitglieder des Teams im Weißen Haus verbringen den Flug damit, ihre Lebensläufe zu aktualisieren.
Ich glaube, wir haben „Joe Bidens“ letzten Auftritt auf einer Weltbühne erlebt. Er kann nichts mehr für die Partei des Chaos tun. Sie haben getan, was sie konnten, um den Laden mit ihm als vorgeblichem Staatsoberhaupt zu ruinieren. Der Ukraine-Schachzug ist eine Pleite, eine törichte Fehlkalkulation, die von Anfang an offensichtlich war. Alles, was es bewirkt hat, war, die erbärmliche Abhängigkeit unserer europäischen Verbündeten von russischem Öl und Gas zu offenbaren, ohne die ihre Volkswirtschaften endgültig am Boden liegen. Am Ende haben die Russen die Kontrolle über das Schwarze Meer und wahrscheinlich auch über die Kornkammer Ukraine. Jetzt wird Europa also hungern und frieren.
Wollten sie wirklich auf diese Weise Selbstmord begehen? Wollen die Menschen in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Spanien und den anderen Ländern einfach nur in der Vergessenheit versinken? Wahrscheinlich nicht. Vielmehr beginnt jetzt die Zeit der gestürzten Regierungen. Die überall eingepflanzten Schwabenklausis werden gestürzt werden, die NATO und die Euro-Union werden sich in ohnmächtiger Schmach auflösen, und die verschiedenen beteiligten Länder werden ihr Schicksal neu verhandeln müssen, indem sie auf Ratschläge und Zwang der USA verzichten. Sie könnten sogar zu Gegnern der USA werden, nicht zu Verbündeten. Habt Ihr vergessen, dass wir vor nicht allzu langer Zeit zwei Kriege gegen Deutschland geführt haben? Und all diese Länder bekämpfen sich auch schon seit der Bronzezeit.
Die Geschichte erinnert uns immer wieder daran, was für ein Schelm sie ist. In dieser Vierten Wende ist es zu einer seltsamen und schrecklichen Umkehrung gekommen. Irgendwie ist Putins Russland übrig geblieben, um das zu repräsentieren, was von internationaler Rechtsstaatlichkeit übrig geblieben ist, während die westlichen Demokratien immer tiefer in einem Morast von gestörter Willkür versinken. Jedenfalls sind sie zu sehr damit beschäftigt, Krieg gegen ihr eigenes Volk zu führen, um auch nur so zu tun, als würden sie ihre ukrainischen Stellvertreter unterstützen. „Joe Biden“ hat seit Februar fast 60 Milliarden Dollar in die ukrainische Geldwäschemaschine gesteckt, die nur halluziniertes Kapital zurück in die zunehmend ungeordneten Finanzmärkte spülen wird. Schaut: Die Indizes sind heute Morgen weltweit gestiegen. Und warum? Weil die weltweite Konjunktur so gut ist? Das glaube ich nicht.
Was uns im Herbst erwartet, ist die unverhohlene Verzweiflung der Claqueure hinter „Joe Biden“. Ihre Propagandamaschine läuft auf Hochtouren, was den Klimawandel und die erneute Covid-Hysterie angeht. Im Hochsommer gibt es immer Hitzewellen. CNN tut so, als sei es schockierend, dass es in Texas über 38 Grad hat. Tatsächlich? Habt Ihr das noch nie gesehen? Währenddessen häufen sich hinter den Nachrichten über aufkommende Omikron-Untervarianten die Impfstoffschäden und Todesfälle, und die CDC tut so, als ob sie das nicht bemerken würde. Sie lügen einfach wie immer. Ihr seid daran gewöhnt. Ihr tut so, als sei das zu erwarten. Ihr habt vergessen, dass das nicht immer so war. Bald wird es von Bedeutung sein.

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: