Das System? Welches System?

System? What system?

Das System? Welches System?

Von Paul Cudenec, 18.11.2022 (gekürzt!)

Neulich, als ich auf der Straße Flugblätter verteilte, überreichte einer meiner Freunde einem Passanten einige unserer dissidenten Schriften mit der Erklärung, dass wir die Lügen des Systems bekämpfen.

Obwohl der betreffende Mann unserer Sache sehr wohlwollend gegenüberstand, brachte ihn diese Bemerkung wirklich aus der Fassung.

„Das System?“, fragte er mit einem Ausdruck völliger Fassungslosigkeit auf seinem Gesicht. „Welches System?“

Auch wenn es sich dabei vielleicht nur um eine Unkenntnis eines bestimmten Begriffs handelte, so glaube ich doch, dass seine Antwort den größten Triumph des abscheulichen Gebildes offenbart, das heute fast die ganze Welt kontrolliert und versucht, uns seinen Großen Reset aufzuzwingen: Dieses Gebilde hat es geschafft, sich in einen Mantel der Unsichtbarkeit zu hüllen!

Dabei geht es nicht einmal um die Frage, wer genau hinter all dem steckt (obwohl es einige nützliche Hinweise gibt): Das Grundproblem ist, dass die meisten Menschen nicht einmal wissen, dass das System existiert.

Für sie leben wir in einer pluralistischen Welt. Im Rahmen der so genannten Demokratie stellen sie sich ein komplexes Wechselspiel konkurrierender Kräfte und Interessen vor, das sich in einem Status quo auflöst, den wir mehr oder weniger akzeptieren müssen.

Dieses Missverständnis ist vielleicht für diejenigen verzeihlich, deren Informationen direkt aus den Konzernmedien stammen, aber es wird auch von denen geteilt, die den Eindruck erwecken, es besser zu wissen.

Ich habe mit selbsternannten „Antikapitalisten“ gesprochen, deren Auffassung vom „Kapitalismus“ sehr ähnlich zur Auffassung jener herrschenden Gruppe ist, die sie zu bekämpfen vorgeben: Sie sehen es als eine Anhäufung sozialer und wirtschaftlicher Beziehungen ohne jegliche übergeordnete Richtung oder Kontrolle.

Wer etwas anderes behauptet, begeht in ihren Augen die schwere Ketzerei der Verbreitung von Verschwörungstheorien.


„Da schau, unser ‚Verschwörungstheoretiker‘ ist wieder da.“

Ihre Vorstellung von verschiedenen unabhängigen Kapitalisten, die in einer Welt des harten Wettbewerbs gegeneinander kämpfen — und sich daher nicht zusammentun können, um den Rest von uns zu betrügen und zu versklaven – ist anscheinend seit der Mitte des 19. Jahrhunderts intakt geblieben, als Karl Marx seine Theorien formulierte.

Jedem, der heute aufmerksam ist, kann nicht entgangen sein, dass multinationale Unternehmen und Finanzinteressen so weit zusammengewachsen sind, dass ihre Eigentumsverhältnisse auf eine Handvoll Konzerne wie BlackRock, Vanguard und State Street zurückgeführt werden können – die ihrerseits Teil ein und desselben Operation zu sein scheinen.

Diese übergeordnete Konzern-/Finanzorganisation ist auch eng mit staatlichen Stellen und internationalen Institutionen verflochten – und im Grunde untrennbar mit ihnen verbunden. (Anm.d.Ü.: das Bündel, die Fasces, Faschismus)

Das daraus resultierende Monster ist eine sich selbst verhüllende globale öffentlich-private Governance, die die Fäden hinter allen Aspekten unserer heutigen Welt zieht.

Wenn man erst einmal hinter den Mantel der Unsichtbarkeit geschaut und verstanden hat, dass es so etwas wie ein System gibt, beginnt alles andere einen Sinn zu ergeben.

Ich habe zum Beispiel lange wegen des Fehlens einer authentischen Philosophie oder Widerstandsbewegung verzweifelt. Alle üblichen bestehenden Optionen bleiben weit hinter dem zurück, was wir brauchen, und sie führen die Menschen sogar in die völlig falsche Richtung.

Warum ist das so? Liegt es ausschließlich an den Fehlern der Gegner des Systems? Liegt es daran, dass die Argumente der Befürworter des Systems so überzeugend und ansprechend sind, dass es nicht möglich ist, eine kohärente Gegenmeinung zu äußern?

Oder ist es vielmehr so, dass das System im Rahmen seiner Selbstverteidigung bewusst dafür gesorgt hat, dass es keine glaubwürdige Kritik an seinem großen System gibt?

Das müsste es ja auch, wenn es unsichtbar bleiben will, oder?

Ihre große Lüge – oder, wenn man vorzieht, ihr Großes Narrativ – war immer, dass die abscheuliche Welt, die sie geschaffen haben, unvermeidlich ist, Teil der notwendigen Entwicklung der menschlichen Geschichte.

Sie gehen von der Annahme aus, dass dieser „Fortschritt“ in Richtung Modernität irgendwie mit dem Lauf der Zeit selbst verbunden ist. Zweitausendzweiundzwanzig Jahre nach der Geburt Jesu Christi musste es so kommen, dass die Menschheit in einer Welt von Flughäfen, Chemiefabriken, Serverfarmen und Atomkraftwerken lebt.

So sind die Dinge nun einmal. Es ist einfach so passiert. Es gibt nichts, was man dagegen tun könnte. Man kann die Uhr nicht zurückstellen.

Diese Geschichte ist natürlich nicht wahr! Es gibt viele Möglichkeiten, wie sich die Gegenwart hätte entwickeln können. Zum Beispiel war die industrielle Revolution nicht unvermeidlich, wie in diesem Artikel erwähnt: https://winteroak.org.uk/2022/11/15/when-another-england-seemed-possible/

Aber es ist für das System entscheidend, dass wir dieses Märchen von der sich spontan selbst schaffenden Moderne glauben. Denn wenn wir das nicht tun, bedeutet das, dass wir erkennen, dass jemand das mit einem bestimmten Ziel vor Augen geschaffen hat, nämlich Profit und Kontrolle.

Und an diesem Punkt hört das System auf, unsichtbar zu sein, hört auf, zufällig zu erscheinen, und offenbart sich als bewusster Akt des Diebstahls und der Versklavung – für den bestimmte Gruppen von Menschen historisch verantwortlich sind.

Um sich davor zu schützen, dass die Menschen sich dessen bewusst werden, was man getan hat und immer noch tut, mit all der Empörung und Ablehnung, die dies zu Recht auslösen würde, muss das System daher jede Opposition zerstören, die darauf aufmerksam macht, dass ihre Welt nicht unvermeidlich ist, und die darauf besteht, dass eine völlig andere Lebensweise sowohl möglich als auch wünschenswert ist.

Einer ihrer Lieblingstricks im Laufe der Jahrhunderte war es, eine Widerstandsbewegung zu unterwandern und zu übernehmen, sie für ihre Zwecke zu benutzen, die wirklich radikalen Elemente auszulöschen und dann die Exzesse und Verbrechen ihrer eigenen pseudorevolutionären Platzhalter zu nutzen, um die ganze Idee der Revolte gegen ihr Sklavensystem zu diskreditieren.

„Seht her, was passiert, wenn ihr euch gegen unsere Welt auflehnt“, heißt es später.

Danach werden alle abweichenden Stimmen, die mit den vom System eingesetzten Pseudo-Revolutionären in Verbindung gebracht werden, automatisch diskreditiert und ihre Ideen in den Mülleimer der Geschichte verbannt.

So kann das System die Illusion aufrechterhalten, dass es keine glaubwürdige Alternative zu seinem schädlichen Imperium der Gier gibt.

….

Das System kann es nicht ertragen, dass wir uns frei fühlen, dass wir uns als Teil der Natur fühlen, dass wir Gedanken, Sehnsüchte und Träume haben, die uns aus seinen „inklusiven“ industriellen Arbeitslagern und „intelligenten“ Städten in eine Zukunft führen könnten, in der wir frei von seiner finsteren, lebensfeindlichen Macht sind.

Immer wieder verdreht und zermalmt sie den Widerstand, der in jeder neuen Generation auf natürliche Weise entsteht.

Allein in den letzten Jahrzehnten haben wir erlebt, wie aus Globalisierungsgegnern Alternativ-Globalisten wurden, wie Anarchisten zu wütenden Verteidigern des Totalitarismus von Great Reset wurden, wie Umweltschützer zu Marketing-Agenten für die pseudo-grüne „erneuerbare“ Technologie der Vierten Industriellen Revolution wurden.

Wir werden nie aufhören, in diese Fallen zu tappen, solange wir nicht klar sehen, was das System ist und was es tut.

Und das werden wir nicht schaffen, wenn wir weiterhin so tun, als gäbe es das System nicht!

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: