„Medienberichte: Deutschland will Leopard-Panzer an Ukraine liefern.

Die Bundesrepublik hat sich nach langen Debatte entschieden, Leopard-Kampfpanzer an die Ukraine zu senden. Laut Spiegel soll mindestens eine Kompanie des Leopard 2A6 aus Deutschland an die Ukraine gehen.“ Allerhöchste Zeit, eine Friedensmission nach Moskau zu entsenden, um dem russischen Präsidenten und seiner Regierung unmissverständlich mitzuteilen, dass die deutsche Bundesregierung ohne Zustimmung ihrer Bevölkerung handelt. Nachdem sich die im Bundestag nicht besinnen wollen, können oder sich einbilden, über solcherlei profane Fragen nicht nachdenken zu müssen, muss das Volk Deutschlands einen Weg finden, um den Frieden zu gewährleisten und den Dritten Weltkrieg zu verhindern!

……..sie werden in dem Interview lesen,

… dass man zum Kriegsteilnehmer werden kann, wenn man sich Informationen und Argumente zu eigen macht, die man weder verifizieren noch aufgrund eigener Kompetenz beurteilen kann.

… dass in den deutschen Medien überwiegend „Experten“ zu Wort kommen, die über keine sicherheitspolitischen und strategischen Kenntnisse und Erfahrungen verfügen und deshalb Meinungen äußern, die sie aus Veröffentlichungen anderer „Experten“ mit vergleichbarer Sachkenntnis beziehen.

… dass die Debatte über die Lieferung bestimmter Waffensysteme deutlich die Absicht vieler Medien zeigt, selbst Politik zu machen.

… dass der Umstand, dass die deutschen Sicherheitsinteressen und die Gefahren für unser Land durch eine Ausweitung und Eskalation des Krieges wenig beachtet werden, von einem Mangel an Verantwortungsbewusstsein bzw. von einer höchst unpatriotischen Haltung zeugt.

… dass Russland sich schon im März 2022 bei Verhandlungen in Istanbul dazu bereit erklärt hatte, seine Streitkräfte auf den Stand vom 23. Februar (vor Angriffsbeginn also) zurückzuziehen und die Ukraine sich im Gegenzug verpflichtete, auf eine Nato-Mitgliedschaft zu verzichten und keine Stationierung ausländischer Truppen oder militärischer Einrichtungen zuzulassen.

… dass diese Verhandlungen nach Intervention des damaligen britischen Premierminister Boris Johnson mit der Begründung scheiterten, der Westen sei für ein Kriegsende nicht bereit.

… dass die Ukraine auch für die geopolitischen Interessen der USA kämpft.

… dass es erklärtes Ziel der USA ist, Russland politisch, wirtschaftlich und militärisch so weit zu schwächen, dass sie sich dem geopolitischen Rivalen zuwenden können, der als einziger in der Lage ist, ihre Vormachtstellung als Weltmacht zu gefährden: China

… dass Russland die westliche Eskalation jederzeit durch eine eigene übertreffen könnte und daher das Risiko einer Ausweitung des Krieges droht.

… dass die Ukraine das, was sie militärisch erreichen konnte, erreicht hat und mehr nicht möglich ist, und deshalb jetzt diplomatische Bemühungen aufgenommen werden sollten, um einen Verhandlungsfrieden zu erreichen.

… dass das (laut Angela Merkels jüngster Äußerungen) von westlicher Seite bewusste Nichteinhalten der Minsker Vereinbarungen, um der Ukraine Zeit zu verschaffen, sich militärisch aufzurüsten, Betrug und somit ein Völkerrechtsbruch war.

Das ganze Interview mit General a.D. Harald Kujat lesen Sie hier.

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist

Ein Kommentar zu “„Medienberichte: Deutschland will Leopard-Panzer an Ukraine liefern.

  1. Dimitri Anatoljewitsch Medwedew / Wladimir Wladimirowitsch Putin / Dmitri Walerjewitsch Utkin / Wladimir Michailowitsch Gundjajew

    Die Lektionen für den Kreml, der aus den historischen Erfahrung, durch Genozid an der eigenen Bevölkerung, unter Иосиф Виссарионович Сталин nichts gelernt hat. Stalins Genozid in der Ukraine: „Eine Wahrheit, die man jahrzehntelang zu vertuschen versuchte“ Der Genozid und der Terror in der Ukraine geht weiter.

    Die neoimperialen Angriffskriege des Kreml sind ein Verbrechen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: