Dr. Gunter Frank und sein Kampf gegen die Impf-Ignoranten

Von

Jason Ford

– 21. Januar 2023

Die wirklich interessanten Talkshows finden nicht bei den gebührenfinanzierten Sendern statt. Zu den wenigen alternativen Formaten, die echte Kontroversen bieten und unterschiedliche Meinungen zu Wort kommen lassen, gehört die Sendung „Viertel nach Acht“ auf „Bild TV”. Dort lief vorgestern Abend eine äußerst sehenswerte Diskussion zum Thema „Stoppt die Impfung“  mit dem Publizisten Henryk M. Broder, dem impfkritischen Arzt und Autor Dr. Gunther Frank sowie den Politikern Christoph Ploß (CDU) und Katina Schubert (Linke). Ich habe mir gerade nochmal deren Wiederholung angeschaut und bin wieder einmal fassungslos, wie jämmerlich und ahnungslos sich die Vertreter unserer politischen Kaste präsentieren.

(…)

In „Bild TV“ jedoch versucht Ploß nicht nur Streeck für seine Impfbefürwortung zu vereinnahmen; er zeigt auch, dass er nichts aus den vergangenen Jahren gelernt hat, indem er behauptet, in China würden gerade „Tausende Menschen sterben”, weil sie nicht geimpft sind. Man denke nur einmal zurück, wie viele Fragen und Ungereimtheiten hierzulande bezüglich der Corona-Daten bestehen: „An/mit Corona verstorben”, „wegen/mit Corona im Krankenhaus”, „asymptomatische Fälle” oder „Falsch-Positive”, und so weiter, und so fort. Wer meint, er könne das Infektionsgeschehen eines Landes mit 1,4 Milliarden Einwohnern seriös einschätzen, weil er in Deutschland zwei, drei Zeitungsartikel   gelesen hat, macht sich lächerlich – zumal da es sich bei China um eine Einparteiendiktatur handelt, die ohnehin gerne Zahlen fälscht. Offiziell hat China eine Impfquote von rund 90 Prozent, während in Bulgarien nicht einmal jeder Dritte geimpft ist. Warum kommen Horrormeldungen von „sterbenden Ungeimpften”, wie sie Ploß aus China bemüht, nicht auch von dort?

„90 Prozent vertragen die Impfung doch gut!“

Den Vogel in der Sendung schießt aber die Linken-Frau Schubert ab, die sich daran stört, dass der renommierte Arzt Dr. Frank angeblich von einigen Impfopfern auf die Allgemeinheit schließe. Es gäbe ja auch 90 Prozent der Bevölkerung, die den Impfstoff gut vertragen hätten. Was für eine unglaublich dumme Aussage! Stellt euch mal vor, 10 Prozent der Geimpften bekämen im Nachhinein ernsthafte Schwierigkeiten. Das wären angesichts der Massen der Geimpften hierzulande Millionen Geschädigte; weltweit wären es Hunderte Millionen. Selbst wenn nur jeder Hundertste geschädigt wurde, also 1 Prozent, wäre das eine Gesundheitskatastrophe. So etwas sagen Politiker, die weitreichende Restriktionen und Freiheitseinschränkungen guthießen wegen eines Virus, an dem noch viel weniger Betroffene ernsthaft erkrankten als an der Impfung. Der Schutz von „Risikogruppen”, und seien sie noch so klein, rechtfertigte über zwei Jahre lang so ziemlich alles – aber jetzt soll man es nicht so eng sehen, wenn jeder zehnte Impfschäden davonträgt? Macht es euch klar: Leute, die so etwas Fahrlässiges ohne Sinn und Verstand raushauen, sitzen in den Parlamenten und entscheiden über eure Leben!

ganz lesen hier:

Dr. Gunter Frank und sein Kampf gegen die Impf-Ignoranten

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: