Lauterbachs Lebenstraum „Corona-Maßnahmen für immer” zerplatzt

Das überfällige Ende der Maskenschikanen naht

Von

Alexander Schwarz

  • 12. Januar 2023

Deutschland ist das letzte Land in Europa, in dem Corona-Maßnahmen überhaupt noch ein ernsthaftes Thema sind. Das Land ist übersät mit einem Flickenteppich widersinniger und widersprüchlicher Regelungen, die niemand mehr überblicken kann. Bis auf die allerletzten „Zeugen Coronas”, denen die Angst von der aufgebauschten Grippe zur zweiten Natur geworden ist, sind die völlig sinnlosen Schikanen auch niemandem mehr vermittelbar. Daran konnten auch die tauglosen Versuche, aus der „China-Welle“ und den von Gesundheitsminister Karl Lauterbach beschworenen neuen US-Varianten eine erneute Riesenbedrohung herzuleiten, nichts ändern.

Während in ICs, ICEs oder Regionalbahnen noch immer die Maskenpflicht gilt, ist sie in Flugzeugen generell, U-Bahnen oder Bussen vielerorts längst abgeschafft. Karl Lauterbach beharrt zwar auf der Beibehaltung dieses Irrsinns – aber nicht einmal er begründet kann dies noch mit Corona selbst begründen, da die Infektionszahlen kaum noch steigen – sondern stattdessen mit anderen Atemwegserkrankungen (deren saisonale Ausbreitung in besonderer Intensität in diesem Winter ihrerseits die klare Folge der Immunschwächung eben durch die jahrelange Maskenpflicht ist). Die Rechtsgrundlage dafür fehlt ihm jedoch, waren die Maßnahmen bislang ausdrücklich auf Corona beschränkt. Das könnte Lauterbach so passen – aus immer da gewesenen Erkältungen übergriffige Gesundheitsmaßnahmen für alle Zeiten abzuleiten….

mehr dazu:

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: