Testpflicht für Reisende aus China – das sagen Fachleute

Veröffentlicht am von aa

Wenn das Sturmgeschütz des Vakzinismus Fachleute bewirbt, ist klar, wer sie sind. Eher erstaun­lich ist, daß sie fast alle gegen die Regierungspolitik argu­men­tie­ren. Unter obi­ger Überschrift ist auf spie​gel​.de am 5.1.23 zu lesen:

„… Mehrere Expertinnen und Experten wei­sen auf Nachfrage des »Science Media Center« – das war vor Lauterbachs Testpflicht-Bekanntgabe – auf den begrenz­ten Nutzen die­ser Pflicht hin oder hal­ten sie gar für unan­ge­mes­sen. Vereinzelt sehen sie auch Vorteile.

Bereits am Mittwoch hat­te sich der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, für eine euro­pa­wei­te Testpflicht für alle Einreisenden aus China aus­ge­spro­chen

Testen in Verbindung mit einer Isolation ist aus ihrer [Viola Priesemanns] Sicht vor allem sinn­voll, wenn das Zielland eine nied­ri­ge Inzidenz habe oder anstre­be. »Das ist aktu­ell in Deutschland nicht der Fall«, hält die Forscherin vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen fest…

Gérard Krause, Epidemiologe vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig, hält es »per­sön­lich nicht für ange­mes­sen, in der aktu­el­len Situation Einreisekontrollen für Reisende aus China oder woan­ders­her zu Covid-19 ein­zu­füh­ren«. Und wei­ter: »Wir sind in Bezug auf Covid-19 schon längst in der Phase der geziel­ten Schadensmilderung bezie­hungs­wei­se soll­ten wir uns des­sen auch end­lich bewusst sein und auch ent­spre­chend handeln.«

Virologin Isabella Eckerle von der Universität Genf in der Schweiz hält eine Sequenzierung von Proben Einreisender für sinn­voll, weil aus China selbst kaum Daten zu den dort zir­ku­lie­ren­den Varianten ver­füg­bar sind. Sie betont aber, dass bei den bis­her bekann­ten Virussequenzen nichts Ungewöhnliches oder Überraschendes ent­deckt wur­de. Auch hält sie es für unwahr­schein­lich, dass sich aktu­ell in China eine Immunflucht-Virusvariante entwickelt…

Auch Epidemiologe Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen äußert sich zurück­hal­tend zu einer Testpflicht: »Neue Tests für Einreisende aus China wür­den sicher­lich zei­gen, dass ein mög­li­cher­wei­se nicht uner­heb­li­cher Anteil aller von dort Einreisenden infi­ziert ist. Dennoch wäre dies im Gesamtblick auf die hier­zu­lan­de der­zeit noch vor­lie­gen­den Infektionen nur ein sehr klei­ner Teil, es wür­de sicher­lich kei­ne neue Infektionswelle ausgelöst…«“

Über die genann­ten Fachleute war hier schon viel zu lesen. Etwas weni­ger bekannt sein dürf­te das erwähn­te „Science Media Center„. Auch dazu fin­det sich eini­ges Erhellendes hier. Darunter:

Wir lie­ben Aufklärung.

https://www.corodok.de/wir-lieben-aufklaerung/embed/#?secret=n3fF3z5zYD#?secret=Ma2LWg1lTv

Medienhuren, Mietmäuler, WissenschaftsexpertInnen? Wie gezielt Angst gemacht wird

Quelle: https://www.corodok.de/testpflicht-reisende-china/

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: