Das verändert die Republik: Hat die Regierung nichts unternommen, zehntausende Tote zu verhindern?

12. Dezember 2022 um 10:15 Uhr von Alexander Wallasch

Schockierende neue Zahlen: Jährlich mehr als 30.000 plötzliche und unerwartete Todesfälle mit Beginn der mRNA-Injektionen

Der Bundestagsabgeordnete Martin Sichert (AfD) bemühte sich monatelang um Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Erst über Umwege kam er an diese Daten.

Gemeinsam mit dem IT-Spezialisten und Analysten Tom Lausen hat MdB Martin Sichert die Dateien mit einem für beide schockierenden Ergebnis ausgewertet:

Die „plötzlichen und unerwarteten Todesfälle“ sind ab Januar 2021 sprichwörtlich explodiert. Waren es seit 2016 immer durchschnittlich etwas weniger als 20 pro Tag, starben ab Anfang 2021 auf einmal Tag für Tag einhundert Menschen „plötzlich und unerwartet“.

Sichert sagt es im Interview mit alexander-wallasch.de ganz deutlich: Es besteht kein Grund zu sagen, diese Todesfälle hingen nicht mit den mRNA-Injektionen zusammen. Der Abgeordnete Sichert erinnert eindringlich daran, dass das Paul-Ehrlich-Institut laut Infektionsschutzgesetz verpflichtet gewesen wäre, die Daten einzuholen, es sogar einmal angekündigt haben soll, aber nichts sei passierte….

mehr dazu:

https://www.alexander-wallasch.de/politik/schockierende-neue-zahlen-jaehrlich-mehr-als-30-000-ploetzliche-und-unerwartete-todesfaelle-mit-beginn-der-mrna-injektionen

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: