„Da stimmt was nicht“ mit den Impfnebenwirkungen Wirbel um Insider-Kritik aus der Berliner Feuerwehr

VERÖFFENTLICHT AM 30. Aug 2022

Es ist ein Video, das hohe Wellen schlägt. So hohe, dass es die Gesinnungspolizei bei Youtube, die dort im Auftrag der Regierung zensiert, inzwischen gelöscht hat. Zwei Berliner Feuerwehrmänner äußern sich in dem Streifen kritisch zu ihrem Arbeitgeber („Klima der Angst“) und zu Impfnebenwirkungen („Da stimmt was nicht“). Im BeDaZ („besten Deutschland aller Zeiten“) ist so etwas nicht mehr durch das einstige Recht auf freie Meinungsäußerung zulässig. Die Google-Tochter Youtube, die als Monopolist ans deutsche Grundgesetz gebunden ist, setzt sich über dieses einfach hinweg mit ihrer Zensur – offenbar ganz auf Wunsch unserer Regierung, mithilfe willfähriger Subunternehmer.

Das Video hat für massiven Aufruhr gesorgt. Zwei im Bild und auch im Ton unkenntlich gemachte  Männer, nach eigenen Angaben Mitarbeiter der Berliner Feuerwehr und auch dem Interieur nach bei dieser gefilmt, haben unter anderem die Impfpflicht in der Behörde kritisiert. Dafür, dass sie anonym auftreten, geben die beiden Männer einen Grund an, der heutzutage mehr als plausibel klingt: „Angst davor, was die Behördenleitung mit uns macht, wenn wir den Mund aufmachen.“ Von Terror gegen kritische Kollegen ist die Rede, und von unfassbaren Zuständen in der Behörde – die einen nur dann nicht überraschen, wenn man das Staatsversagen in Berlin bereits seit längerem kennt. Ansehen können Sie sich das Video im zensurfreien Internet hier.

Einer der beiden, ein Rettungssanitäter, erzählt: „Am Anfang hat es geheißen: Corona kommt aus China, es ist gefährlich. Leute sterben, wir fahren Leichen mit Lkw in die Pathologie, so fing das ja alles an.“ Er und seine Kollegen hätten sich „komplett mit Schutzausrüstung angezogen“, als die ersten Corona-Fälle bei uns bekannt wurden: „Man hatte Sorge: Was passiert, wenn ich es kriege?“ Zwei bis drei Monaten später habe sich „aber herauskristallisiert, dass dieses Virus nicht so tödlich ist, wie es uns verkauft wird“.

‘Intensivstationen schon vorher überlastet‘

Was der Mann weiter zu sagen hat, passt nicht ins Narrativ der Regierung und den Meinungskorridor von Youtube: Die Intensivstationen seien „bereits vorher überlastet gewesen und sind es immer noch“. Auch die Pflege, so der Feuerwehrmann, war „schon vorher überlastet und ist es immer noch“……

mehr dazu bei:

https://reitschuster.de/post/da-stimmt-was-nicht-mit-den-impfnebenwirkungen/

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: