Absetzbewegungen: Einrichtungsbezogene Impfpflicht bröckelt

„Wir wissen heute: Die Impfung schließt Ansteckungen nicht aus. Daher bin ich schon der Meinung, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht in der jetzigen Situation nicht mehr das Nonplusultra ist.“ Nein, dieses Zitat stammt nicht von einem der üblichen Verdächtigen, die heute immer noch als „Schwurbler“ und „Corona-Leugner“ diffamiert werden. Es ist kein geringerer als Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU), der am Mittwoch diese Äußerung tätigte. Der Bundesgesetzgeber sollte die bis Ende des Jahres geltende Regelung dringend auf den Prüfstand stellen, so die Forderung des Landespolitikers laut „Welt„: „Eine Verlängerung halte ich aus heutiger Sicht nicht für sinnvoll“, sagte der Landesminister. Ins gleiche Horn stößt die Deutsche Krankenhausgesellschaft.

mehr dazu:

https://reitschuster.de/post/absetzbewegungen-einrichtungsbezogene-impfpflicht-broeckelt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: