„Unterlassene Hilfeleistung”: Impfgeschädigte schreiben Brandbrief

Von Theo-Paul Löwengrub

– 4. Juli 2022

Angesichts der noch immer nicht in ihrem vollen Ausmaß und ihrer Gefährlichkeit ehrlich thematisierten Nebenwirkungen der Corona-Impfungen haben Hunderte von Betroffenen nun einen Brandbrief unter dem Titel „Unterlassene Hilfeleistung bei Impfnebenwirkungen“ verfasst, der an die Abgeordneten des Bundestages, die Mitglieder im Gesundheitsausschuss, an den Ratsvorsitzenden des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, weitere Ärztevertreter sowie an Wissenschaftler und Forscher der Unikliniken gerichtet ist. Die Unterzeichner kritisieren, dass ihre Beschwerden von Wissenschaftlern und Politikern heruntergespielt würden. „Unter anderem sprechen wir von Entzündungsreaktionen, Autoimmunprozessen, kardiologischen und neurologischen Beschwerden, die so schwerwiegend sind, dass ein Großteil der Betroffenen seinen Alltag nicht bewältigen, seiner Arbeit nicht nachgehen und seine Kinder nicht mehr alleine versorgen kann“, heißt es darin. Eine Sprecherin teilte mit, dass aus der Politik niemand und von den Medien lediglich drei zurückgemeldet hätten. Der Brief wurde bereits Mitte Juni verschickt.

Tamara Retzlaff, eine Sprecherin der Initiative, leidet seit langem an schwersten Folgen der Impfung, unter anderem Schwindel, Kopfschmerzen, Atemnot, Herzstechen, Muskel- und Gliederschmerzen und Konzentrations- und Gedächtnisproblemen……

mehr dazu:

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: