Der ehemalige Bild Chef Reichelt erklärt die Inflation

– Scholz, der von 26% der Deutschen gewählt wurde, weiß leider nicht einmal die Spritpreise

Man kann die Augen vor unschönen Themen verschließen, aber dafür sind wir vom Corona-Blog Team nicht bekannt – weshalb wir ja diesem Blog auch das Leben geschenkt haben. Julian Reichelt erläutert in einem eindrucksvollen Video, wie sich die Inflation auswirkt und zeigt auf, dass Olaf Scholz keine Ahnung von den Preisen von Grundnahrungsmitteln hat. Dass Olaf Scholz nichts von der Inflation wissen möchte, liegt vielleicht auch darin begründet, dass er diese als ehemaliger „Bazooka-Finanzminister“ mitverschuldet hat.

Von Corona Blog

Beitragsdatum 4. Juni 2022

Julian Reichelt kennen viele als ehemaligen Bild Chef – zu diesen Zeiten hatte man zumindest manchmal das Gefühl, die Bild wäre nicht ganz auf Regierungskurs (wir berichteten über ihn schon einmal in diesem Beitrag). In aktuellen Video Statements gibt er seine persönlich Einschätzung zur politischen Lage ab. Wir fanden ein Video besonders eindrucksvoll, denn auch wenn „Inflation“ ein unangenehmes Thema ist, so ist sie doch als Teil der „Corona-Krise“ überall präsent.
Deshalb möchten wir dieses wichtige Thema nicht unerwähnt lassen.

mehr dazu:

https://corona-blog.net/2022/06/04/der-ehemalige-bild-chef-reichelt-erklaert-die-inflation-scholz-der-von-26-der-deutschen-gewaehlt-wurde-weiss-leider-nicht-einmal-die-spritpreise/

Ein Kommentar zu “Der ehemalige Bild Chef Reichelt erklärt die Inflation

  1. Hans sagt:
    4. Juni 2022 um 19:18

    Die Inflation ist der schieren weltweiten Geldmenge geschuldet, die in den letzten Jahren virtuell geschaffen wurde. Eine zu große Geldmenge trifft auf ein zu kleines Warenangebot und dies führt zwangsläufig zu Inflation. Erst war die Inflation nur bei Immobilien spürbar, jetzt ist sie in den normalen Handelskreislauf eingedrungen. Damit der Bürger nicht rebelliert, wird dies auf Lieferkettenunterbrechung und Knappheit geschoben. In Wahrheit dient beides nur der Verschleierung der wahren Ursache.
    Scholz weiß das ganz sicher, nur als WEF-Marionette kann er dies nicht öffentlich äußern, sonst stolpert er über die CumEx-Affäre.
    Coronainszenierung und Ukraine-Konflikt sind aus ökonomischer Sicht eine hervorragende Gelegenheit, die Preise steigen zu lassen und gleichzeitig eine plausible Erklärung dem „dummen“ Bürger vermitteln zu können.
    Möglich ist auch, die Geldmenge zu verringern. Nur wie soll das funktionieren? Wie würden wohl Bürger reagieren, wenn sie auf einmal 20 % weniger Vermögen hätten? Besonders, wenn man ihnen noch erzählen würde, dies alles sei dem Gelddrucken der letzten Jahre geschuldet, damit sogenannte systemrelevante Banken gerettet werden und Oligarchen nicht ihr Geld verlieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: