Impf-Nebenwirkung sind kein Anzeichen für gute Wirkung – im Gegenteil

18. März 2022von Dr. Peter F. Mayer5.5 Minuten Lesezeit

Im Vorjahr als die Impfkampagne so richtig anlief wurden bereits viele Fälle von Nebenwirkungen aber auch viele Todesfälle vor allem in Alten- und Pflegeheimen bekannt. Die Todesfälle wurden als natürliches Ableben kaschiert und die Nebenwirkungen als Beweis für die Wirkung umgedeutet. Dass sie schwerer und um Zehnerpotenzen häufiger waren, wurde ignoriert.

In Deutschland kursieren diese Diskussionen jetzt wieder. Viele Betroffene haben nun aufgrund der Veröffentlichungen der BKK Daten bei ihren Krankenkassen nachgefragt und die Antwort erhalten, dass Nebenwirkungen wie Fieber, Kopfschmerzen bis hin zu Erbrechen zeigen würden, dass die erwünschte Immunantwort erreicht wird.

Gestern habe ich über massiven Nebenwirkungen berichtet, wie sie von der FDA nach Gerichtsbeschluss veröffentlicht werden mussten. Auch in den Zulassungsstudien finden sich Berichte über Nebenwirkungen. Besonders interessant sind die Studien der Phase 1, deren Aufgabe die Festlegung der Dosierung ist. Und just hier finden wir höchst Eigenartiges, was die Erklärungen der Krankenkassen widerlegt.

Die Behauptung, dass Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen, Übergeben ein Zeichen der erwünschten Immunantwort seien, ist komplett falsch…..

mehr erfahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s