Freedom Day abgesagt, Impfpflicht ante portas

ltbkp Meinung 14. März 2022 4 Minutes

Die Erklärung des neuen Gesundheitsministers und der Ministerin für Verfassungsfragen vom 8.3.2022 ist ein weiterer Beleg für die Bankrotterklärung dieser Bundesregierung. Anstatt die Menschen zu beruhigen und ihnen eine positive Perspektive für den Herbst zu vermitteln, spielt sie weiterhin mit den Ängsten der Menschen. Bewusst werden diese ob der anhaltenden breiten öffentlichen Verweigerung der Impfangebote von einer hilflosen Regierung in den Waggons der emotionalen Hochschaubahn der Gefühle von Angst bis Erleichterung gefangen gehalten. Noch vor wenigen Wochen vermittelte sie den Eindruck, dass sie den Empfehlungen der Experten und dem Vorbild aller anderen europäischen Staaten folgen und alle Maßnahmen angesichts deren Wirkungslosigkeit und der fehlenden medizinischen Indikation fallen lassen werde. Die Erleichterung und das Aufatmen darüber konnte man allerorts sehr laut hören.

Von Gastautor Mag. Gernot Klopcic

Seit 8. März steht aber endgültig fest, die Impfpflicht wird spätestens im September kommen – damit zerstört die Regierung ohne jede medizinische Notwendigkeit die Hoffnungen der Menschen auf ein Ende der verordneten Pandemie. Die Regierung belog mit dieser Vorgangsweise nicht nur alle Menschen, sondern sie hält sie weiter in ihrem Käfig von Unterdrückung und Ohnmacht. „Ich rate jedem, nichts mehr auf die verlogene Ankündigungspolitik dieser Regierung zu wetten und immer nur das Schlimmste von ihr zu erwarten“, regiert Geko- Der Richter der Neuen Zeit, entsetzt auf den Auftritt im Bundeskanzleramt. Jetzt helfen nur noch Neuwahlen im September als Volksabstimmung über die weitere Ausrichtung des Umgangs mit dem CORONA-Virus in Österreich. Immer mehr Menschen haben diesen politischen Druck satt und erwarten sich von dieser Bundesregierung nur noch eines – ZURÜCKTRETEN!

So wie angesichts des Verhaltens in den letzten beiden Jahren nicht anders erwartbar, malten beide Minister in der Pressekonferenz einmal mehr ein dramatisches Bild für den Fall des Auftretens einer neuen Virusvariante im Herbst 2022 an die Wand. Damit zeigt die Regierung nur, dass ihnen die Bedürfnisse und Ängste der Menschen völlig egal sind. Eingebunkert in ihren Ministerien leugnen Bundeskanzler und Gesundheitsminister trotzig weiterhin aktuelle wissenschaftlichen Studien und Berichte über die Wirksamkeit und Folgen einer Impfung gegen SARS-COV-2, welche nicht in das amtlich verordnete Narrativ gehören. Deren Autoren werden konsequent mundtot gemacht, Andersdenkende sozial ausgegrenzt und finanziell mittels drohenden Jobverlust unter Druck gesetzt – frei nach dem Motto, was nicht sein darf, kann auch nicht sein. In ihrer Abgehobenheit merkt aber die Regierung nicht mehr, dass dieses Narrativ in immer weiteren Kreisen der Bevölkerung bröckelt.

Mittlerweile kennt jeder Österreicher mindestens eine Person, die nach der Impfung eine gesundheitsgefährdende Beeinträchtigung in ihrer Lebensqualität erfahren musste. „War es noch im März 2020 die Angst vor einem schweren Verlauf und sogar Tod im Falle einer Infektion, so hat mittlerweile im März 2022 die Angst vor massiven gesundheitlichen Schäden durch die Impfung weite Teile der österreichischen Bevölkerung ergriffen“, stellt der ehemalige Richter konsterniert fest.

In unzähligen Gesprächen und Anfragen erzählen besorgte Bürger über ihre Verzweiflung und Ratlosigkeit angesichts der drohenden massiven Strafen. Sie können nicht verstehen, warum Menschen dafür bestraft und gesellschaftlich ausgegrenzt werden, nur weil sie über ihre Gesundheit selbst entscheiden möchten. Wie zynisch ist es dann, wenn die sogenannte Expertenkommission im BKA als einen Faktor für die Umsetzung der Impfpflicht die Entwicklung der Impfakzeptanz hervorhebt. Bist du nicht willig so brauche ich Gewalt. „Ich dachte dieser in der Vergangenheit weitverbreitete Erziehungsstil hat in einer modernen, demokratischen Gesellschaft des 21. Jhd. nicht mehr zu suchen“, gibt sich der jetzige psycho-soziale Mentor völlig fassungslos….

mehr

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: