EMA: 32% der gemeldeten Nebenwirkungen „schwer“ – Sind 21.000 Tote „vertretbar“?

Von den Mainstreammedien fast komplett verschwiegen, hat die EMA erschütternde Zahlen zu den Nebenwirkungen der Covid-„Impfungen“ veröffentlicht: Knapp ein Drittel (32%) bzw. 463.559 Fälle sind davon als schwer kategorisiert. Die Nebenwirkung Todesfall liegt in 21.817 Meldungen vor. Spricht deshalb Lauterbach bereits von einer „vertretbaren Bilanz an Sterbefällen“?
Bereits am 28.01.22 hat die Gruppe Impfnebenwirkungen.net ihre aktuellen Zahlen vorgelegt. Diese Institution wertet seit Monaten systematisch die an die Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) gemeldeten Verdachtsfälle auf Grundlage der EMA Rohdaten und ADR Reports aus. Und die Zahlen sind erschütternd. Die großen Medien schweigen bisher dazu strikt.
1.466.095 „personenbezogene Verdachtsfall Reports ADR“ mit insgesamt 5.363.540 einzelnen Nebenwirkungen zu den Covid-Impfstoffen (Stand 28.01.22) meldet die EMA. 3,71 einzelne Nebenwirkungen betreffen dabei jeden personenbezogenen ADR Report. Bei Kindern 41 % schwere Nebenwirkungen…

mehr erfahren….

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: