Kriminalisierung von Protesten: Panik und Kerzenschein

Von Mirjam Lübke – 28. Dezember 2021

Kinder als „Schutzschilde“ missbrauchen dürfen übrigens nur Gruppen, die der Obrigkeit genehm sind (Screenshot:Youtube)

Hass im Gebäck” – über das Entstehen dieser Freud’schen Fehlleistung grübele ich noch nach. Liegt ihr etwa die Hoffnung zu Grunde, dass mit der Legalisierung von Cannabis die Menschen in einem Haschkeks-Taumel endlich das lästige Querdenken an den Nagel hängen und tiefenentspannt zur Impfung schweben? Oder fürchtet die Antifa, es könnten Wurfkekse mit Vanille-Schrapnellen zum Einsatz gegen die Polizei gebacken werden? Übrigens, ich rede von folgendem Tweet:

(Screenshot:Twitter)

Soviel Besorgnis um die Sicherheit der Ordnungshüter wäre tatsächlich verwunderlich aus den Reihen der „ACAB“-Fraktion, die bisher die Beamten der übelsten Untaten verdächtigten. „Deutsche Polizisten, Mörder und Faschisten” skandierte man noch vor gar nicht langer Zeit – doch offensichtlich ist die Furcht vor Menschen mit Kerzen in den Händen so unermesslich groß, dass man feststellt, der Polizei entweder bisher furchtbar unrecht getan zu haben oder aber, dass nur so ein wilder Haufen der dunklen Bedrohung noch Herr werden kann. Als Film bekäme dies wohl den Arbeitstitel „Orks gegen Aliens – als die Menschheit sich mit ihrem ärgsten Feind verbünden musste”.

Mehr erfahren > https://ansage.org/kriminalisierung-von-protesten-panik-und-kerzenschein/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s