eMail an die Fraktion der GRÜNEN im Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren der Fraktion der GRÜNEN, , Ich erzähle ihnen meine Geschichte von heute. Frühs um 4.15 Uhr(6 Uhr Arbeitsbeginn) beginnt mein Arbeitstag und endet an arbeitsreichen Tagen auch mal um 16:00 oder 16.30 Uhr. Neuerdings verlängert sich diese Zeit um bis zu 2h in der ich vor einem Testcenter stehe mit 60,70 anderen Menschen um mir einen täglichen Freibrief abzuholen, diese Tortur auch den nächsten Tag wiederholen zu dürfen. Und das bei jedem Wetter, zur Zeit naß und zunehmender kälter. Dafür zahle ich Abgaben und Steuern, um mich hinterher beleidigen und vom öffentlichen und sozialen Leben ausgrenzen zu lassen? Mich als Mensch zweiter Klasse behandeln zu lassen wegen Skepsis an einer Impfung, die sich nicht als der Heilsbringer herausgestellt hat. Wo sind die Alternativen zu diesen nur kurzfristig wirkenden gentechnischen Präparate? Ich mag nicht alles verstanden haben, jedoch ist mir nicht entgangen. dass es bereits wirksame Medikamente gegen diese Krankheit gibt. Wo ist die von ihnen in der Vergangenheit beschworene Anti-Haltung gegenüber Gen-Produkten aller Art geblieben? Ich kann mich gut an diese Zeit erinnern, in der sie Bürgerrechte, Frieden, gesunde Lebensmittel hochgehalten haben. Wo ist diese Haltung geblieben? Wie könnt ihr guten Gewissens zuschauen, wie eine nicht kleine Bevölkerungsgruppe ausgegrenzt, erniedrigt und ihrer Lebensgrundlagen beraubt werden? Nach etlichen Gesprächen konnte ich feststellen, dass ein nicht kleiner Teil der Menschen mit Migrationshintergrund ebenfalls davon betroffen sind? Wie können sie sich da einerseits gegen Rassismus und Ausgrenzung positionieren und andererseits genau das gut heißen? Wo ist die Evidenz, dass diese Seuche die Menschheit nach fast 2 Jahren in ihren Grundfesten bedroht, von den Risikogruppen abgesehen? Könnt ihr euch mal erklären? Geht mal in euch vor der möglicherweise kommenden Abstimmung über eine Impfpflicht, ob ihr diese Spaltung in der Gesellschaft dulden und zementieren wollt. Sie wird möglicherweise irreparabel. Über 20 Monate habe ich die Maßnahmen mitgetragen, Steuern und Abgaben geleistet, GEZ gezahlt, um mich immer öfter von der totalen Einseitigkeit dieser Medien bis hin zur Beleidigung überzeugen zu können. Was wurde mit dieser Politik die letzten 20 Monate denn erreicht? Wir haben neue Höchststände an Neuinfektionen trotz aller Maßnahmen, übrigens nicht nur hier im Land. Länder ohne die scharfen Maßnahmen stehen nicht besser da, aber keinesfalls schlechter. Wie viele der jetzt erkannten Neuinfektionen werden als Erkrankte ausgewiesen? Wie sieht es mit der Überlastung des Gesundheitssystems aus? Wollen sie sich partout mitverantwortlich machen an den Kollateralschäden dieser Pandemie? Wieso sind sie der gleichen Meinung wie die Vorgängerregierung mit den gleichen Maßnahmen bessere Ergebnisse zu erzielen? Auf was fußt diese Annahme? Es kotzt mich regelrecht an, die vielen gebrochenen und verzweifelten Leute zu sehen. Befinden wir uns denn im Krieg? Ein Zitat: „Jetzt kommt 2G bundesweit. Der Epidemiologe und Ex-Gesundheitsamts-Chef Friedrich Pürner dazu: „Die 2G-Regel ist aus epidemiologischer Sicht sinnlos, um nicht zu sagen, vollkommen unsinnig: weil bei 2G nicht mehr getestet wird. 2G hat nur den Sinn, dass mehr Druck auf die Ungeimpften ausgeübt werden soll, damit sie sich dann endlich impfen lassen. Und der Druck, der gerade auf im Moment auf Ungeimpfte ausgeübt wird, den halte ich nahezu für unmenschlich und barbarisch. Das finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Hier werden also Menschen gebrandmarkt. Man schiebt ihnen eine Schuld zu, die sie überhaupt nicht zu tragen haben. Und warum? Nur eigentlich deshalb, weil man einen Sündenbock braucht.“ —————Möchten sie jetzt die Verantwortung dafür übernehmen? Gehen sie in sich wenn sie Verstand und Mitgefühl besitzen und wenden sie diese schlimmen Auswüchse einer wild gewordenen Politik ab. Klären sie sachlich auf, verbreiten sie Ruhe, nehmen sie den Leuten die Angst…..sie würden es ihnen danken. Und denken sie dran, der Wille des Menschen zum Überleben und zum Zusammenhalt wächst in der Not. Sie zu brechen ist auch der Vorgängerregierung nicht gelungen. PS: ich kann mich an Zeiten erinnern, da sind sie gegen das Großkapital und Big-Pharma Sturm gelaufen. Hat sie die Macht nun endgültig korrumpiert? Ist der Verlust seiner Prinzipien der Preis der zu zahlen ist um an die Macht zu gelangen? Kehren sie um und kehren sie ins sich und denken sie an all die gesunden Leute, die sich Tag für Tag abrackern, auch für sie. Sorgen sie dafür, dass das Leben lebenswert bleibt. Es könnte durchaus sein, dass ich in der Beurteilung der Pandemie komplett falsch liege. Dann bitte beschaffen sie mir die Informationen und die Quellen, sowie die relevanten Studien dazu, die belegen, dass wir es hier mit einer „Killerseuche“ zu tun haben. Und vielleicht haben sie eine eigene Beurteilung dazu, welche Maßnahmen zu welchen Erfolgen führen. Das die bisher erbrachten nicht zum Stopp der Ausbreitung der Virus geführt haben , ist ebenso offensichtlich wie auch die Impfung und ihre kurze Wirksamkeitsdauer nicht der erhoffte „Gamechanger“ ist.

Mit besten Grüßen und der Bitte um Beantwortung

Veröffentlicht von Huxley

Handwerker, Spaziergänger, Demonstrant, Aktivist "Wir wanken und wir weichen nicht"! Unser Leben vom Kopf wieder auf die Beine zu stellen, dass ist unser Ziel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: