Gewohnheitmäßiger Betrug

VonPed

Dez 4, 2021 MDR, Medienkritik, Offener Brief

Die öffentlich-rechtlichen Sender gehen routiniert ihrer Auftragsarbeit nach.


Bei so etwas stumpft man ab. Man stumpft auch gegenüber jeder Kritik ab. Auch stumpft man ab gegenüber den eigenen Ansprüchen. Man sediert sein kritisches Bewusstsein, denn ansonsten würde man Konsequenzen ziehen müssen, welche auch immer. Es geht also nicht um Dummheit oder fachliche Inkompetenz, wenn öffentlich-rechtliche Sender einfach weiter die Bevölkerung im Falle Corona (und nicht nur dort) desinformieren, ja anlügen.


Auch zu diesem offenen Brief erwarte ich keine substanzielle Antwort von den Verantwortlichen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Aber sicher nicht nur ich sorge auf diese Art und Weise dafür, dass sich die Leute dort in späterer Zukunft nicht herausreden können. Sie alle wussten es und haben trotzdem mitgemacht. Sie haben jenen politisch hoch angesiedelten Entscheidern die Karten zugespielt und damit eine schwere Verantwortung für die Spaltung unserer Gesellschaft übernommen. Es geht hier also um eine Dokumentation ihrer Lügen und um Aufklärung für die Belogenen.

Sender wie der MDR betreiben Propaganda für die Mächtigen. Sie formen Meinungen, sie manipulieren. Nur so ist es möglich, medizinisch und epidemiologisch völlig sinnlose, ja schädliche Maßnahmen auszurollen, die sich unter dem harmlos erscheinenden Begriff „Nichtpharmazeutische Interventionen“ zusammenfassen lassen. Dabei scheut man auch vor primitiven Lügen nicht zurück. Lügen die längst aufgeflogen sind und trotzdem stetig wiederholt werden.

So titelte der MDR zum Thema Pandemie am 2. Dezember (1):

„Belegung von Intensivstationen steigt weiter deutlich“

Zweimal beim Lügen erwischt, meine Herrschaften. Einmal, als Sie von einem deutlichen Anstieg sprachen und zum zweiten, weil es auch noch ein weiterer, deutlicher Anstieg sein soll. Sie, als Corona-Lügner, wissen längst, dass es nicht so ist, denn Sie kennen die vom Intensivbettenregister (DIVI) herausgegebenen Zahlenwerke selbstverständlich (b1):

Sie, beim MDR haben also auch in der Vergangenheit gelogen, wenn Sie von einem deutlichen Anstieg sprachen. Außerdem haben Sie ganz bewusst nicht differenziert und die sinkende Gesamtkapazität der Intensivbetten, wie auch die Ursachen dafür, dem Konsumenten vorenthalten. DAS hätten Sie ja einmal in ähnlich alarmistischer Art und Weise zur Sprache bringen können, ähnlich alarmistisch wie bei Ihrer Falschberichterstattung zur Überlastung des Gesundheitssystems. Sie taten es nicht — und warum? Weil sie fachlich dazu nicht in der Lage wären? Das lasse ich nicht gelten, Sie wissen um diese Zusammenhänge.

Ihre nächste Desinformation, eine die Ihnen selbstverständlich genauso so bewusst ist, wie die Obige (1i):

„Der rasante Anstieg an Corona-Neuinfektionen scheint erstmal gebrochen […]“

Nach 20 Monaten dieser von der WHO ausgerufenen Pandemie — kennen Sie, vom MDR eigentlich noch die Pandemiedefinition der WHO, welche bis zum Jahre 2007 galt? — schreiben Sie weiter ungeniert von „Neuinfektionen“ und das ist eine Lüge, Ihre Lüge. Oder Sie erweitern mein Bild des Nachweises von Corona-Neuinfektionen massiv, in dem Sie mich dazu durch Informationen, die mir bislang nicht bekannt sind, erleuchten.

Wenn jetzt ein Patient in einem Krankenhaus vier Tage hintereinander positiv mittels PCR auf ein Allerweltsgenschnipselchen getestet wurde — und tatsächlich nur das —, genügt das für vier „Neuinfektionen“? Wissen Sie die Antwort darauf? Selbstverständlich wissen Sie es, denn es steht seit Monaten in den Wochenberichten des Robert-Koch-Instituts zu Covid-19. Wie oft es angewandt wurde und wie sich das auf die „Infektionszahlen“ insgesamt auswirkt, das wissen die beim RKI allerdings auch nicht (b2):

Ihr „rasanter Anstieg von Neuinfektionen“ hat offenbar auch etwas mit der Anzahl der Tests zu tun. Niemals seit Beginn der „Pandemie“ wurde in Deutschland soviel getestet. Und für was? Um eine sogenannte Triage zu vermeiden? Im Bild (b1, siehe weiter oben) haben wir gesehen, dass die Verknappung von Intensivbetten einzig mit deren politisch (weil finanziell angereizt) betriebenen Abbau von Reserven zu tun hat (2). Und wir wissen, dass nach wie vor einzig ein Test auf ein irgendetwas, also ein bewusst betrügerisch angewendeter PCR-Test, dafür sorgt, Covid-19-Hospitalisierungsraten überhaupt erst zu deklarieren. Weisen Sie mir nach, dass der PCR-Test Corona-Infektionen nachweisen kann. Bis dahin können wir annehmen, dass Sie den Menschen einfach nur die Taschen voll lügen.

Übrigens scheint bei den Covid-19-Fällen etwas nicht zu funktionieren. Obwohl nach medizinischen Prämissen sinnlos und massenhaft mit PCR-Tests und neuerdings sogar Schnelltests nach „Fällen“ gesucht wird, um politisch gewünschte „Infektionszahlen“ hochzutreiben, will die Covid-19-Hospitalisierung — ja eine sehr hoch gehängte Kenngröße in der „Pandemiebekämpfung“ — nicht mehr so recht mitziehen. Haben Sie dafür eine Erklärung? Laut RKI geht diese Rate nämlich immer weiter zurück und dass lässt sich doch nicht so recht mit einer „Schwemme von Covid-19-Kranken“ vereinbaren, oder? Aber das wissen Sie ja alles, Sie verweigern nur Ihren Konsumenten, dies auch zu wissen und auf diese Weise möglicherweise eine veränderte Einschätzung der „Pandemielage“ vorzunehmen (b3):

Zum Abschluss kommen wir zu Gernot Marx, dem Chef des DIVI und quasi Untergebener des RKI-Chefs Lothar Wieler. Diesem Mann geben Sie ja gern (?) und ausführlich Raum, damit er seine Weltuntergangszenarien des Klinikwesens verbreiten kann. Es hat — trotz der fatalen Bundespolitik in Bezug auf das Klinikwesen — nie die Situation eines Notstands gegeben (siehe die aufgeführten Daten oben). Marx nimmt sich seine Daten also von irgendwoher, aber sicher nicht aus den selbst Erhobenen. Denn der Mann kennt die Daten des Registers, das er führend betreut. Aber er betreibt Gefälligkeitspolitik — und Sie vom MDR tun es ebenso: (1ii)

„Der Präsident der Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, hatte erst gestern rund 6.000 Covid-Intensivpatienten bis Weihnachten prognostiziert.“

Der MDR ist sich ja auch nicht zu schäbig, „Geimpfte“ gegen „Ungeimpfte“ auszuspielen und die (nicht über das Maß vergangener Jahre hinausgehenden) Probleme im Intensivbettenbereich „Ungeimpften“ zuzuschieben. Das ist Teil der derzeitigen massiven Propaganda für Spritzen mit experimentellen, genbasierten, synthetisch hergestellten Substanzen. Genetische Substanzen, die von Aufsichtsbehörden zur Verwendung freigegeben wurde, obwohl die basierenden Studien, natürlich von den Herstellern selbst fabriziert, grob verfälschend betrieben und ausgewertet wurden. Ich frage dazu mal die Redaktion Wissen beim MDR: Wissen Sie, was eine Doppelblindstudie ist (3, 4)?

Dabei weiß man nicht einmal, wie der prozentuale Anteil „Geimpfter“ an den „Covid-19-Fällen“ in den Intensivstationen tatsächlich zu beziffern ist. Sie staunen? Wer mir diese Auskunft gab, das möchten Sie vielleicht wissen? Ich sage es Ihnen: Es ist der DIVI-Chef Gernot Marx.

Auszug aus einer Befragung während der 2. Sitzung des neuen Deutschen Bundestages:

Martin Sichert(AfD): „Meine erste Frage geht an Professor Marx von der DIVI. Sie schreiben in Ihrer Stellungnahme: 1662 Patienten sind mit Covid-19 letzte Woche in den Intensivstationen aufgenommen worden. Nun hört man aus Bayern und anderen Bundesländern, dass ein großer Teil der Intensivpatienten geimpft sei. Frage an Sie, Herr Professor Marx: Wissen Sie, wie viele der 1662 Patienten geimpft bzw. ungeimpft waren?“ (5)

Hier die Antwort, im Gegensatz zu Ihren MDR-Antworten auf meine offenen Briefe ist diese wenigstens ungeschminkt:

Gernot Marx: „[…] Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher noch nicht erfasst haben, welche Patienten auf den Intensivstationen geimpft und welche nicht geimpft sind. Die Frage ist richtig und wichtig. Wir haben als DIVI gemeinsam mit dem RKI jetzt auch entsprechende Vorbereitungen getroffen, diese wichtigen Informationen sehr schnell zu erfassen. Wir haben sie aber noch nicht zur Hand. Von daher kann ich die Frage leider nicht beantworten.“ (5i)

Übrigens wurden auch in Sachsen während der verordneten Pandemie (!) zehn Prozent der verfügbaren Intensivbettenkapazitäten abgebaut. Dieser Skandal, in einer Zeit, in der man den Bürgern zumutet, mit Staubschutzmasken Bus und Bahn zu fahren, sich sinnlosen Tests zu unterziehen und sich gegen etwas spritzen zu lassen, was man nicht einmal ordentlich nachweisen kann, ohne Rücksicht auf Nutzen und Risiken zu nehmen, wäre doch mal wenigstens eine Woche lang wert, DER Aufhänger in der Corona-Berichterstattung (a1) zu sein, finden Sie nicht auch, sehr geehrte Damen und Herren vom MDR?

Zum Abschluss: Sie, die Verantwortlichen beim MDR, jeder einzelne von Ihnen, darf sich jeden Tag aufs Neue die Frage stellen, wie lange er diese Farce, die zum Nutzen einiger aber zum Schaden fast aller gereicht, noch mitbetreiben will. Sie werden sich und Ihren Nächsten eines vielleicht nicht zu fernen Tages Ihrem Tun stellen müssen. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Bitte bleiben Sie schön wachsam, liebe Leser.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde vorab erstellt und geplant, automatisch veröffentlicht.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Es geht hier schon längst nicht mehr um Corona in der Berichterstattung. Alles was von den Menschen in diesem Zusammenhang verlangt wird, ist schlicht gesundheitsschädigend. Und die politischen Nutznießer dieses Irrsinns sind das nicht zufällig, weil eben ihr Einfluss auf Politik und Medien, diesen Nutzen überhaupt erst ermöglicht hat.

(1 bis 1ii) 02.12.2021; MDR; Belegung von Intensivstationen steigt weiter deutlich; https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/corona-covid-intensivbetten-belegung-100.html

(2) 18.11.2021; Bibliomed; Kliniken kriegen bis zu 9.500€ pro Covid-Fall; https://www.bibliomedmanager.de/news/kliniken-kriegen-bis-zu-9500-euro-pro-covid-fall

(3) November 2020; Pfizer/Biontech; A PHASE 1/2/3, PLACEBO-CONTROLLED, RANDOMIZED, OBSERVER-BLIND, DOSE-FINDING STUDY TO EVALUATE THE SAFETY, TOLERABILITY, IMMUNOGENICITY, AND EFFICACY OF SARS-COV-2RNA VACCINE CANDIDATES AGAINST COVID-19 IN HEALTHY INDIVIDUALS; https://media.tghn.org/medialibrary/2020/11/C4591001_Clinical_Protocol_Nov2020_Pfizer_BioNTech.pdf

(4) 04.01.2021; Peter Doshi: Pfizer and Moderna’s “95% effective” vaccines—we need more details and the raw data; https://blogs.bmj.com/bmj/2021/01/04/peter-doshi-pfizer-and-modernas-95-effective-vaccines-we-need-more-details-and-the-raw-data/

(5, 5i) 15.11.2021; Deutscher Bundestag; 20. Wahlperiode, Stenografisches Protokoll der 2. Sitzung; S. 28; https://www.bundestag.de/resource/blob/869052/139868eb4c6c2bd57163b15ac0e4a40b/protokoll-data.pdf; abgerufen: 03.12.2021

(b1) 02.12.2021; DIVI; Intensivbettenbelegung in Deutschland; https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

(b2) 02.12.2021; RKI; Wochenbericht zu Covid-19; SARS-CoV-2-Testungen in KW47; https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-02.pdf?__blob=publicationFile

(b3) 03.12.2021; RKI; Hospitalisierungsrate; https://www.corona-in-zahlen.de/hospitalisierung/

2 Kommentare zu „Gewohnheitmäßiger Betrug

  1. Jeder kann das tun oder eben nicht. Ein jeder sollte frei sein in seiner Entscheidung. Man muss das den Leuten nicht aufdrücken wollen. Zumal die Impfung nicht das hält was versprochen wurde. Da kann sich jeder ausgiebig informieren…… mit der Zeit auch hier im Blog oder durch die vielen empfohlenen Quellen.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Gamma Hans Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

2 Kommentare zu „Gewohnheitmäßiger Betrug

  1. Jeder kann das tun oder eben nicht. Ein jeder sollte frei sein in seiner Entscheidung. Man muss das den Leuten nicht aufdrücken wollen. Zumal die Impfung nicht das hält was versprochen wurde. Da kann sich jeder ausgiebig informieren…… mit der Zeit auch hier im Blog oder durch die vielen empfohlenen Quellen.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Gamma Hans Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: